ludus luminosus


Viktorianische Dampfbarkasse "GHOST" aus London



Dampfbarkasse
Dampfbarkasse

"To be on the river" war in England schon immer mehr als anderswo ein ganz besonders gern gepflegter Lebensstil der "upper class"- das gilt insbesondere für die viktorianische Ära und dort besonders für die statusfördernde und prahlerische Steam launch, die schicke Dampfbarkasse, das private Vergnügungsschiff für die "Party" oder den Ausflug auf dem See oder auf dem Fluss, mit der damals noch neuartigen Dampfmaschine für den bequemen Vortrieb, vielleicht in etwa vergleichbar mit der heutigen kleinen, feinen, schnellen und ebenso großspurigen Luxus-Motoryacht mit dem starken Außenbordmotor, die sich heute wie damals nur sehr wohlhabende Mitglieder der höheren Gesellschaftsschichten leisten konnten und können.
Im "JETTY MUSEUM of Boats, Steam and Stories" im mittelenglischen Windermere am Lake Windermere, dem größten See im Lake District, kann man noch einige sorgsam restaurierte Exemplare dieser feinen Edelholz-Steam Launches bewundern und sogar mit der 1902 gebauten, heute sorgfältig restaurierten Dampfbarkasse "OSPREY" eine nostalgische Zeitreise auf dem Lake Windermere antreten - atemberaubende Kulisse einer Landschaft, die Literaten, Maler und naturverbundene Menschen schon immer inspiriert hat, inbegriffen...

Das originale Vorbild des RC-Modells "GHOST" war eine exclusive Dampfbarkasse aus dem London der Jahrhundertwende mit einem überdachten Steuerstand, Dampferzeuger, Heizmaterial und der Dampfmaschine auf dem Vorschiff, kleinem Salon mittschiffs und einem Cabrioabteil im Heckbereich. Eine gemütliche "sailing tour" zur üblichen tea-time benötigte damals schon einen kenntnisreichen und seetüchtigen Butler, der nicht nur über die notwendige hauswirtschaftliche Kompetenz zu verfügen hatte sondern auch in Personalunion sowohl Fähigkeiten als Heizer als auch als Steuermann haben musste, zudem waren erhebliche Kenntnisse als Maschinist unabdingbar, der Betrieb einer altehrwürdigen Dampfmaschine war eben nicht derart simpel wie das hin- und herschieben des Gashebels eines muskulösen Außenbordmotors...
Ein Teil des Platzes im Cabrioabteil des Modells musste dem Ruderservo der RC-Anlage geopfert werden, da die Platzverhältnisse im Rumpfinneren sich nicht dafür eigneten...
Zum Einsatz kam das Original vorwiegend auf der Themse, der Einsatzzweck war meistens die sommerliche Vergnügungsfahrt auf diesem Fluss, der die Hauptstadt des vereinigten Königreichs mit der Nordsee verbindet...

Hier geht's zurück zurNavigationsseite